HSG FONA

Handballspielgemeinschaft Fockbek Nübbel Alt Duvenstedt

Ein alter Bekannter kehrt zurück. Nachdem Olaf Keck bereits von 2018 bis 2019 die 1.Frauen der HSG Fockbek/Nübbel trainiert hat, kehrt er jetzt zurück um die 1.Frauen der HSG FONA zu trainieren. Er beerbt Torben Kutschke, der uns weiterhin im Jugendbereich zur Verfügung stehen wird.

Wir wollen mit ihm zusammen die Mannschaft weiter fördern und auch unseren Jugendspielerinnen eine gute Perspektive bei unserer jungen HSG geben. Dabei kann er uns sehr weiterhelfen. Er ist eine große Verstärkung. Wir haben mit Oleg unser Trainerteam um einen weiteren hervorragenden Trainer erweitern können. 

Vielen Dank an alle Spieler*innen, Trainer*innen, Betreuer*innen und auch ein großes Dankeschön an unsere Förderer.

Unter diesem Motto haben wir für euch ein kleines Geschenk organisiert. Trotz des weiterhin andauernden Lockdowns und den Einschränkungen, die uns an der Ausübung unseres Sports hindern, haltet ihr uns die Treue. Dafür bedanken wir uns mit einem Schlauchtuch (Loop) in den Farben unserer HSG FONA.

Während des Lockdowns haben wir zusammen mit unserem Trikothersteller „spized“, dem Förderkreis HSG Fockbek/Nübbel und dem Förderverein TSV Alt Duvenstedt für euch großartige Loops entworfen, produziert und geliefert bekommen. Diese sind in den letzten Tagen vom Vorstand an die Trainer zur Verteilung gegeben worden. Wir sind uns sicher, dass sie inzwischen auch bei euch allen angekommen sind.

Leider ist bisher auch weiterhin nicht abzusehen, wann wir wieder Handball spielen dürfen. Ich bin mir aber sicher, dass wir die Zeit gemeinsam überstehen werden. Bleibt alle gesund und haltet durch!

Nach einer langen Pause vom Handballsport geht es für die Jungs und Mädels der männlichen und weiblichen Jugend E so langsam wieder los. Endlich! Die DHB Hannibal-Challenge macht es möglich und wir machen mit.

Die Hannibal-Challenge ist vom DHB für die E- und D-Jugend sowie für die Schulen von der 3. bis 6.Klasse als Impuls gedacht, um Kinder zur gemeinsamen Bewegung zu motivieren und mit Spaß die persönliche Entwicklung weiter nach vorne zu bringen. In diesem bundesweiten Wettbewerb bekommen die teilnehmenden Teams jede Woche Übungen vorgegeben, die sie zu Hause, im Sportunterricht oder hoffentlich bald wieder gemeinsam beim Training absolvieren können. Die Übungen werden per pdf-Dokument jede Woche montags an die Trainer und Lehrer gesendet und zusätzlich von DHB-Nationalspieler*innen in einem Video vorgemacht und erklärt. Es gibt insgesamt 5. Spieltage und bietet den Jungs und Mädels bis Ostern zahlreiche abwechslungsreiche Übungen.

In Fockbek nimmt nicht nur die HSG mit der weiblichen Jugend E und ihrem Trainerteam um Tim Willi Sievers und Jean Fischer und der männlichen Jugend E mit Ronny Hohnsbehn und Benita Dannat teil, auch die Bergschule ist mit der 3a, 3b, 5c und 5d dabei.

Es ist für alle eine große Herausforderung die Übungen allein zu meistern. Die Unterstützung durch die Eltern oder Geschwister zum Anfeuern, Korrigieren oder Zählen ist zuhause ganz wichtig und eine unerlässliche Hilfe. In der Schule motivieren sich die Kinder in der Klasse leichter gegenseitig und können sich anfeuern. Wir Trainer sehnen uns nach den gemeinsamen Trainingseinheiten in der Halle, das ist per Videokonferenz oder direkten Besuch zuhause einfach nicht das Gleiche.

Es ist lange her, dass wir als Mannschaft zusammengekommen sind. Zumindest physisch, denn das war lange Zeit nicht erlaubt. Inzwischen gibt es erste Lockerungen und wir dürfen wieder in Gruppen draußen trainieren. Zwar noch ohne Köperkontakt, aber immerhin mal wieder gemeinsam. Das Training per Videokonferenz, die interne Challenge im Team oder die Aufgaben per WhatsApp zu erhalten, war eine angenehme Abwechselung, aber das gemeinsame Training ist einfach nicht zu ersetzen.

Damit wir für die gemeinsamen Trainingseinheiten gut gerüstet sind, gibt es neue Socken mit dem Logo der HSG FONA. Ähnliche Socken mit dem Logo der HSG Fockbek/Nübbel oder des TSV Alt Duvenstedt gab es bereits. Und sie waren in unseren Teams bunt gemischt. Jetzt können wir einheitlich auftreten.

Alle Teams konnten bei der Erstbestellung sogar noch ein Schnäppchen machen, denn sowohl der Förderkreis HSG Fockbek/Nübbel, als auch der Förderverein TSV Alt Duvenstedt haben das erste Paar finanziell bezuschusst. An dieser Stelle möchte ich hierfür noch einmal „Vielen Dank“ sagen.

Wir haben insgesamt über 600 Socken bestellt und an die Trainer für die Verteilung an alle Spielerinnen und Spieler übergeben.

und zuerst einmal ein frohes neues Jahr! Derzeit dürfen wir auf Grund der Einschränkungen der Landesregierung zum Schutz vor der Ausbreitung des Corona-Virus momentan kein Handball spielen!

Das trifft uns natürlich hart und wir müssen derzeit auf einem ganz ungewohnten Spielfeld agieren. Natürlich wollen wir mit unserem Sport immer einen Teil zur Förderung der Gesundheit beitragen, aber deshalb ganz auf ihn verzichten eigentlich nicht.

Leider müssen wir aktuelle auf das Zusammenkommen mit unseren Mannschaftskolleginnen und -kollegen in der Sporthalle verzichten.

Wir sind aber nicht untätig und haben unsere Webseite neu gestaltet. Hier findet ihr Infos zu unseren Teams, dem Vorstand, den Stammvereinen, den Sporthallen und vieles weitere.

Viel Spaß beim Surfen...