HSG FONA

Handballspielgemeinschaft Fockbek Nübbel Alt Duvenstedt

Bitte beachtet auch weiterhin die Einschränkungen und Vorgaben der Landesverordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus
Nach Gründung der Handballspielgemeinschaft Fockbek/Nübbel/Alt Duvenstedt am 01.05.2020 konnte in dieser Saison 2021/2022 der Spielbetrieb mit Unterbrechung aufgenommen werden. Unter der Herausforderung der Corona-Pandemie hat die weibliche Jugend D 1 (Jahrgang 2009/2010) neben der männlichen Jugend D die Kreismeisterschaft errungen.
Die Hinrunde wurde auf Kreisebene gespielt. Als 2. platzierte Mannschaft konnte sich das Team trotz der unglücklichen Niederlage gegen die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg 1 für die Regionsrunde (Spielrunde gemeinsam mit dem KHV Neumünster) qualifizieren. Die Spiele gegen die SVT Neumünster, HSG 91 Nortorf, und HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg 2 wurden gewonnen. Im entscheidende Spiel gegen die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg 1 sowie dem hart umkämpften Sieg mit 23:18 gewannen die Mädchen über glücklich den Kreismeistertitel wie auch die Regionsmeisterschaft. Die Mannschaft zeichnete sich durch ihre Ausgeglichenheit, jede Spielerin trug sich regelmäßig in die Torschützenliste ein, mit einer starken Torfrau Lara Plähn aus. Die weibliche Jungend D wird trainiert und betreut von Torben Kutschke, Imke Agger, Maja Tiedemann und Lea Thode.
Eine Landesmeisterschaft wird aufgrund von Terminschwierigkeiten nicht gespielt.
Unser Bild zeigt die erfolgreiche Mannschaft nach der Ehrung durch die Vertreter des Kreishandballverbandes Rendsburg-Eckernförde, Robert Schatz und Heiko Häder. v. l. n. r. (oben) Imke Agger, Lea Thode, Kira Ehlers, Sina Hojka, Coralie Asbahr, Mia Gruber, Maja Tiedemann, Torben Kutschke (unten), Loreley Jensen, Jasmin Jahn, Lara Plähn, Zoe Köster, Aliah Tiedtke
Es gibt weitere Lockerungen in den Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus in Schleswig-Holstein. Das wirkt sich auch auf die maximalen Zuschauerzahlen in unseren Sporthallen aus.
In der Fockbeker Bürgermeister-Schadwinkel-Halle sind vorerst wieder alle Sitzplätze (198) erlaubt. Auch in der Sporthalle Alt Duvenstedt sind wieder mehr Sitzplätze (90) zur Verfügung.
In beiden Sporthallen sind die Stehplätze weiterhin nicht verfügbar, ein Verkauf wird auch nicht angeboten. Es ist durchgehend ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Verteilung der Sitzplätze soll gleichmäßig über die gesamte Tribüne erfolgen.
Einlass erfolgt nach den derzeit gültigen Verordnungen nach der 2G+-Regelung. Geboosterte und frisch Geimpfte sind von der Testpflicht befreit.
Wir haben an diesem Wochenende folgende Heimspiele.
Alt Duvenstedt:
19.2.2022 16:30 Uhr wD HSG FONA2 gg. HSG Eider Harde 2
Fockbek (BSH):
20.2.2022 10:00 Uhr mE HSG FONA2 gg. HSG SWRD
20.2.2022 11:45 Uhr mE HSG FONA1 gg. BTSV
20.2.2022 13:30 Uhr wE HSG FONA gg. HG OKT
20.2.2022 15:00 Uhr F-KOL-Auf HSG FONA 3 gg. Bramstedter TS

Das erste Wochenende mit Handballspielen für unsere Mannschaften fand noch ohne Zuschauer in den Sporthallen in Fockbek und Alt Duvenstedt statt. Aber seit gestern gibt es weitere Lockerungen durch die Landesregierung.
Sehr zur Freude unserer Fans sind ab sofort wieder Zuschauer bei unseren Heimspielen erlaubt. In Fockbek sind bis zu 59 Zuschauer gestattet, in Alt Duvenstedt 45.
In allen Sporthallen gilt für die Zuschauer durchgehend die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Ein Verkauf kann noch nicht angeboten werden. Außerdem empfehlen wir ausdrücklich die großzügige Verteilung im Zuschauerbereich.
Die Nutzung von Stehplätzen ist untersagt.

Am Sonntag (13.02.2022) spielt unsere wB um 12:00 Uhr in Fockbek (BSH) ihr Spiel in der Pokalrunde der Oberliga gegen TuS Esingen.
Unsere wA spielt am gleichen Tag um 14:00 Uhr in Alt Duvenstedt ihr Oberliga-Spiel gegen die SG HH Nord.

Die verlängerte Winterpause der Handball-Verbände (H-R-N, HVSH, KHV) ist zu Ende. Die ersten Punktspiele auf Landesebene und höher wurden am vergangenen Wochenende absolviert. Derzeit müssen wir pandemiebedingt noch auf Zuschauer bei den Spielen verzichten. Aber lasst uns gemeinsam die Daumen drücken, dass wir bald auch wieder vor Zuschauern spielen dürfen.

Die aktuelle Situation ist nicht einfach und verlangt uns eine Menge Disziplin, Improvisation und Kompromissbereitschaft ab.

Die aktuellen Bestimmungen zu den einzelnen Hallen findet ihr im Menü unter Hygienekonzepte zum Download. Bitte berücksichtigt, dass die aktuellen Vorgaben der Landesregierung stets Vorrang haben. Wir bemühen uns, die Bestimmungen stets aktuell zu halten.

Im Rahmen einer Projektgruppe mit Teilnehmern aus unserer HSG, dem SV Fockbek, dem HVSH, dem KHV und der Aktiv-Region-Rendsburg wurde die erste Handballmannschaft für Menschen mit Behinderung im Kreis Rendsburg-Eckernförde ins Leben gerufen. Mit der Unterstützung von Katja Meyer und Sascha Steltenkamp vom Handball-Verband-Schleswig-Holstein, Rüdiger Rohwer als Trainer und direktes Bindeglied zum Kreishandballverband Rendsburg-Eckernförde, Melanie Knierim von der Aktiv-Region-Rendsburg, sowie Holger Petersen und Michael Näve vom SV Fockbek haben wir es innerhalb kurzer Zeit geschafft Athleten für unsere neue Mannschaft zu gewinnen.

Beim ersten Training waren 9 Athleten anwesend und freuten sich über die Möglichkeit Handball zu spielen. Und natürlich wurde auch die Unterstützung unserer Handballverbände freudestrahlend zur Kenntnis genommen. Vielen Dank für die Gutscheine für neue Handbälle!

Neben Rüdiger Rohwer sind auch Oliver Pannek und Werner Böhrnsen als Trainer mit dabei. Wir bleiben gespannt auf die weitere Entwicklung dieses Teams.

Wenn ihr selbst einmal teilnehmen wollt, kommt mittwochs von 19:00 bis 20:30 Uhr in die Bürgermeister-Schadwinkel-Halle und trainiert einfach mit. Bei Fragen könnt ihr auch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben.

 

Wir wünschen euch eine besinnliche Weihnachtszeit, entspannte Feiertage im Kreise eurer Liebsten und alles Gute für das Jahr 2022.

Endlich ist es soweit, die Coronaregeln wurden gelockert und nun haben wir wieder Kapazitäten für das Fördertraining.
Heute trafen sich 28 Kinder in unterschiedlichen Altersgruppen, von E Jugend - B Jugend war alles vertreten.
Torben Kutschtke holte sich Unterstützung aus der 1. Frauen und mit Sophia Schadwinkel legte er den Fokus heute auf Ballhandling und Täuschung.
Nach der langen Pause sind alle hochmotiviert und haben Freude am Handballsport.

Seit wenigen Tagen sind gravierende Lockerungen in Schleswig-Holstein in Kraft getreten. Es sind die nächsten Schritte zur alten Normalität. Abstandsgebote, Maskenpflicht, begrenzte Zuschauerzahlen und Nachverfolgungslisten sind keine Pflicht mehr.

Wir dürfen die Hallen wieder voll auslasten. Das bedeutet in Fockbek fast 300 Zuschauer und in Alt Duvenstedt 100 Zuschauer. Die 3-G-Regeln müssen weiterhin von jedem eingehalten werden. Details hierzu gibt es unter Hygienekonzepte.

Wir starten ab sofort mit den neuen Jahrgänge in den Mannschaften. Der Trainingsplan für draußen ist mit den neuen Trainern der einzelnen Teams abgesprochen und ist ab heute (17.05.2021) aktiv.

Die neuen Jahrgänge sind in der A-Jugend (2003, 2004), B-Jugend (2005, 2006), C-Jugend (2007, 2008), D-Jugend (2009-2010), E-Jugend (2011, 2012), Maxis (2013), Minis (2014, 2015, 2016). Für die Jahrgänge 2017 und jünger sind wir noch dran und suchen eine passende Zeit und auch noch händeringend einen Trainer/ Betreuer/ Coach / Dompteur ;-)

Die Zeiten gelten vorerst bis zu den Sommerferien und auch nur für draußen. Wir hoffen auf weitere Besserung und wünschen uns, dass wir bald wieder uneingeschränkt in der Halle trainieren dürfen.

Nachdem am Wochenende die Landesregierung bereits weitere Erleichterungen im Rahmen der Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bekannt gegeben hat, sind unsere Gemeinden und Stammvereine Anfang der Woche aktiv geworden und haben die Hallen für den Handball wieder freigegeben.

Natürlich noch nicht in vollem Umfang, aber schon mit erfreulichen Erleichterungen, so dass wir wieder in Gruppen in der Halle zusammenkommen können.

Details sind der Verordnung der Landesregierung Schleswig-Holstein zu entnehmen. Vom Grundsatz her dürfen Erwachsene mit bis zu 10 Personen und Kinder mit bis zu 25 Personen pro Gruppe in der Halle Sport machen. Natürlich unter Einhaltung der Hygienebestimmungen und der Landesverordnung.

Wir haben daher vorübergehend den alten Hallenbelegungsplan hervorgeholt. Schaut mal hier...